Page 19

NADA TRAINER 2017

Der Trainer in der Dopingprävention Freund. Helfer. Trainer. 19 Schlüsselrolle in der Dopingprävention Im Leistungssport kommt Ihnen als Trainer eine ganz besondere Schlüsselrolle zu. Trainer vermit-teln den Sportlern nicht nur eine Sichtweise des Sports. Sie besitzen – auch wenn es ihnen oft so nicht bewusst ist – erhebliche Möglichkeiten, päda-gogisch zu wirken. Denn Trainer sind für ihre Athle-ten einerseits fachlich kompetente Spezialisten mit viel sportpraktischem Wissen, andererseits haben sie auch eine große emotionale Nähe und Vertraut-heit zu ihnen. Trainer bestimmen das Klima des menschlichen Miteinanders in der Trainingsgruppe, definieren den Stellenwert von Leistung, Gruppen-zusammenhalt und sozialer Integration. Sie verfol-gen die Entwicklung jedes Athleten und lehren Werte und Normen, die weit über den Sport hinauswirken und Konsequenzen auch für die Zeit nach dem Leis-tungssport haben. Die Bedeutung von Sieg und Nie-derlage wird von Trainern ebenso intensiv erlebt wie von den Athleten selbst. Indirekt vertreten sie auch die Interessen und Ansprüche, die von Vereinen und Verbänden an Sportler gestellt werden. Trainer ha-ben aber auch die Möglichkeit und sogar die Pflicht, überzogene, nicht altersangemessene Erwartungen von außen zu relativieren und die Athleten vor Über-forderung zu schützen. Was zählt wirklich? Je jünger Athleten sind, desto wichtiger sind Sie als Bezugsperson. Als Trainer bieten Sie vor allem mit dem eigenen Verhalten eine wichtige Orientierung bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderun-gen. Wenn sich bei jungen Athleten eine Karriere im Spitzensport abzeichnet, ist die biografische Fixie-rung auf den Sport oft unausweichlich. Durch die mit dem Training verbundene zeitliche Beanspruchung wird der Sport zum zentralen Lebensinhalt. Für viele Trainer ist der Umgang mit dieser Situation und der damit verbundenen Verantwortung eine Selbstver-ständlichkeit. Meist geschieht dies allerdings eher intuitiv und nicht als beabsichtigtes Verhalten. Ma-chen Sie als Trainer sich diese Situation bewusst und richten Sie Ihr Handeln gezielt danach aus. „Ich selber frage meine Sportler: ‚Wo braucht ihr denn Hilfe?‘. Die älteren Athleten sind natürlich bereits sehr versiert und schon lange im sportlichen Geschäft, bei den jüngeren Sportlern stellen wir schon fest, dass eine Orientierung und Hilfe wichtig ist.“ – Kim Raisner Vertrauensperson Trainer: Schlüsselrolle in der Dopingprävention


NADA TRAINER 2017
To see the actual publication please follow the link above