Page 15

NADA Elternbroschuere 2016

Dopingfalle Nahrungsergänzungsmittel Risiko Nahrungsergänzungsmittel (NEM) Als Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet man Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen, und eine ernährungsspezifi sche oder -physiologische Wirkung haben. Meist werden sie als völlig unbedenklich eingeschätzt, ei-nige Trainer oder Betreuer raten sogar zur Einnahme von NEM. Auf den ersten Blick scheint es auch nicht weiter schlimm, ein paar Vitamine oder Mineralien mehr einzunehmen, um z. B. das Immunsystem zu unterstützen. Doch als Leistungssportler muss man genauer hinsehen. Denn was viele nicht wissen: NEM können mit dopingrelevanten Substanzen verunreinigt sein. Man spricht hierbei von einer Kontaminierung. Diese verbotenen Substanzen stehen natürlich nicht auf der Verpackung, vielleicht weiß der Her-steller auch gar nicht, dass sein Produkt nicht sauber ist. So kann auch niemand wissen, welche Wirkungen oder Nebenwirkungen davon ausgehen. Für Ihr Kind kann es aber erhebliche Folgen ha-ben, falls es aufgrund eines solchen verunreinigten Mittels positiv 15 getestet wird. Wenn es sein muss: Präparate aus der Apotheke Ein echter Mangel an einzelnen Nährstoffen kommt bei dem viel-seitigen Nahrungsangebot, das uns heute zur Verfügung steht, nur äußerst selten vor. Wenn dennoch tatsächlich ein ärztlich diagnos-tizierter Mangel vorliegt, sollte Ihr Kind auf Medikamente aus der Apotheke zurückgreifen. Diese unterliegen wesentlich höheren Qua-litätsstandards, als die im Supermarkt oder in der Drogerie frei ver-käufl ichen Präparate. Ein Apotheker berät auch bzgl. der Dosierung, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und informiert darü-ber, in welcher Kombination mit Lebensmitteln der Nährstoff besser aufgenommen werden kann. Zuverlässige Auskunft über NEM: die Kölner Liste® Eine sportartgerechte Ernährung ist auch für Leistungssportler in der Regel ausreichend, um den Energie- und Nährstoffbedarf zu decken. Ausnahmen können in Sportarten mit sehr hohem Energieumsatz und langen Belastungszeiten in Training und Wettkampf gegeben sein: Hier kann eine Versorgung mit energiereichen NEM (z. B. Riegel, Ge-tränke, Gels) angebracht sein. Außerdem kann in bestimmten Situati-onen, z. B. bei Auslandsaufenthalten in Ländern mit geringen Hygie-nestandards oder bei einseitiger, kalorienreduzierter Ernährung, eine Versorgung mit ausgewählten NEM kurzzeitig erforderlich sein. Wenn Ihr Kind aus diesen Gründen zu NEM greift, sollte dies immer in Absprache mit einem Ernährungsberater oder Arzt erfolgen. Zu-sätzlich können Sie sich über die Kölner Liste informieren. Die Kölner Liste® bietet Herstellern die Möglichkeit zur Selbstauskunft über ihre Produkte. Sie nennt auch Produkte, die mindestens einmal am Zent-rum für präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln unabhängig getestet wurden. Die Veröffentlichung eines Produk-tes auf dieser Seite bedeutet jedoch nicht, dass das Produkt grund-sätzlich frei von Verunreinigungen sein muss. Es bedeutet lediglich, dass das Dopingrisiko minimiert ist. Die Einschätzung des Dopingri-sikos bleibt beim Sportler selbst. Abrufbar ist die Kölner Liste® unter: www.koelnerliste.com. Warum ein refl ektierter Umgang mit Nahrungsergän-zungsmitteln Informiert sein ist Pfl icht! Auch wenn unwissentlich verbotene Substanzen einge-nommen werden, kann das als Doping geahndet werden. Die Athleten sind selbst dafür verantwortlich, welche Subs-tanzen sich in ihrem Körper befi nden. Sie sind verpfl ichtet, sich regelmäßig über den neuesten Stand der Verbotsliste zu informieren. Dabei können Sie Ihrem Kind mit Rat und Tat zur Seite stehen. Medikamenten-Datenbank NADAmed Die NADAmed ist die schnellste und einfachste Möglich-keit, zu erfahren, ob eine bestimmte Substanz oder ein Medikament verboten ist oder nicht. Hier können Sie ge-zielt Medikamente und Substanzen eingeben und erhalten umgehend eine Rückmeldung, ob die Anwendung verboten oder erlaubt ist. Auch mobil über die NADA-App erreichbar. www.nadamed.de NADA-App iOS NADA-App Android (NEM) wichtig ist: • NEM enthalten teilweise absichtlich oder unabsichtlich beigemengte verbotene Substanzen – und können zu einem positiven Dopingbefund führen. • Die Inhaltsstoffe sind manchmal unzureichend deklariert. • Die positiven Wirkungen sind nicht belegt. • Nicht alle Inhaltsstoffe werden auf der Verpackung aufgeführt. • Die Inhaltsstoffe von NEM sind häufi g hochdosiert. • Die „Gütesiegel“ von NEM sind fragwürdig. • Es existieren falsche Aussagen zur Wirkung. • Es gibt nur unzureichende Warnhinweise zu Präparaten. Besondere Vorsicht ist geboten bei Präparaten aus dem In-ternet sowie aus anderen Ländern, insbesondere USA, Chi-na, Russland, Mexiko. Generell sollte man bei Präparaten, die mit enormen Wirkversprechen wie Muskelwachstum oder Gewichtsverlust werben, hellhörig sein und dies hin-terfragen. Das Risiko trägt der Sportler als Konsument der Nahrungsergänzungsmittel. Für ihn kann es weitreichende Konsequenzen haben, wenn er durch Verunreinigungen po-sitiv getestet wird.


NADA Elternbroschuere 2016
To see the actual publication please follow the link above