Zum Inhalt springen
Eine Grafik des Spiels 'FAIR WERFEN' der GGD.

FAIR WERFEN Wie fühlt sich Schummeln an?

Erklären ist Silber, erleben ist Gold! Mit FAIR WERFEN einen spielerischen Erstkontakt erfahren - egal ob beim Schulsport oder im Training, in Eigenregie oder gemeinsam mit der NADA-Prävention.

FAIR WERFEN -
Das Spiel der Dopingprävention

Beim Laden von Videos aus externen Quellen werden Statistik-Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Video anzeigen
FAIR WERFEN Spielanleitung

FAIR WERFEN ist ein Spiel zur Dopingprävention bei jungen Sportler*innen und ermöglicht den ungezwungenen, spielerischen Erstkontakt mit dem Thema Anti-Doping. Dabei stellt FAIR WERFEN nicht moralische Urteile in den Vordergrund, sondern die individuellen Erlebnisse und Entscheidungen der Spieler*innen.

Spielende werden mit der Frage konfrontiert, ob sie dopen würden, wenn sie die Gelegenheit dazu hätten. Das Spiel bietet einen geschützten Rahmen, in dem ausprobiert werden kann, was es bedeuten würde zu dopen und welche Konsequenzen es nach sich zieht. 

Im Zentrum des Spiels steht die Erfahrung, einen unfairen Wettkampf zu führen und wie es sich anfühlt, gedopt zu gewinnen oder ungerecht zu verlieren.

Infos zum Spiel

  • Zielgruppe:                Kinder und Jugendliche zwischen 12-17 Jahren
  • Gruppengröße:         Ca. 12-20 Personen - gespilt wird in zwei Teams
  • Einatzbereich:          Als Trainingseinheit oder im Schulsport
  • Umsetzung:                In Eigenregie oder durch die NADA-Prävention
  • Ort:                                 Turnhalle, Schulhof, Wiese, etc.
  • Zeit:                                Je nach länge der Abschlußdisskussion ca. 90-120 Minuten
  • Sonstiges:                   FAIR WERFEN ist kostenlos & wiederspielbar
Kostenlos BestellenAls Workshop buchen

Eindrücke von FAIR WERFEN

Title

Title

Sag uns die Meinung...

Feedback

Kritik? Anregung? Gefällt Dir?

Deine Rückmeldung hilft dabei GEMEINSAM GEGEN DOPING und die Arbeit der NADA besser zu machen - Vielen Dank!

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt sein