Doping hat Folgen. 1 Wir erklären euch die Sanktionen 2 und zeigen euch die körperlichen 3 Auswirkungen.

2Konsequenzen bei Verstößen

Sanktionen

Auch Sanktionen sind Bestandteil des NADA-Codes. Eines der zentralen Instrumente in der Anti-Doping-Arbeit ist die konsequente Bestrafung von Verstößen gegen die Anti-Doping-Bestimmungen. Je nach Verstoß, kann das ganz unterschiedlich ausfallen.

Der Nachweis verbotener Substanzen oder Methoden oder der Versuch ihrer Anwendung oder Besitz entsprechender Stoffe führt bei einem Erstverstoß zu einer bis zu vierjährigen Sperre. Mehrfachverstöße werden mit entsprechend längeren Sperren bestraft.

Unter spezifischen Substanzen versteht man Substanzen, die aufgrund ihrer großen Verbreitung in medizinischen und anderen Produkten besonders leicht zu unbeabsichtigten Verstößen führen können oder deren wirksamer Missbrauch als Dopingmittel weniger wahrscheinlich ist. Bei einem Erstverstoß beträgt die Sperre grundsätzlich vier Jahre, vorbehaltlich einer möglichen Herabsetzung oder Aufhebung der Sperre. Mehrfachverstöße werden mit entsprechend längeren Sperren bestraft.

Die Verweigerung, Unterlassung oder Manipulation einer Dopingkontrolle führt bei einem Erstverstoß zu einer Sperre von bis zu vier Jahren. Mehrfachverstöße werden mit entsprechend längeren Sperren bestraft.

Für jedes Meldepflichtversäumnis wird eine Verwarnung ausgesprochen. Athletinnen und Athleten des Registered Testing Pool (RTP) können zudem eine Verwarnung aufgrund einer versäumten Kontrolle innerhalb des angegebenen 1h-Testzeitfensters bekommen. Jede Kombination aus drei Verwarnungen innerhalb von 12 Monaten gilt als ein Verstoß und wird bei einem Erstverstoß mit ein bis zwei Jahren Sperre sanktioniert. Mehrfachverstöße werden mit entsprechend längeren Sperren bestraft.

Der Verkauf, die Weitergabe oder Verabreichung von verbotenen Substanzen oder auch die Anwendung von verbotenen Methoden, sowie jegliche Hilfe oder Unterstützung sind ebenfalls verboten und werden mit einer Sperre von mindestens vier Jahren geahndet.

Bei diesem Verstoß wird eine neue Sperre, deren Dauer der ursprünglich festgelegten Sperre entspricht, auf das Ende der ursprünglichen Sperre hinzugerechnet.

3Körperliche Auswirkungen

Bodymap

Der Missbrauch von Medikamenten kann ernste gesundheitliche Folgen haben. Medikamente werden nicht dazu entwickelt um gesunde Menschen noch leistungsfähiger zu machen, sondern um Krankheiten zu heilen. Schau dir in unserer Bodymap an, was Doping mit deinem Körper macht.

Substanzen

Körperbereiche

Statement

"Sport macht Spaß, wenn er sauber ist." - Mieke Kröger

Kontakt

Nationale Anti Doping Agentur
Deutschland

Ressort Prävention

Heussallee 38
53113 Bonn

Fon: 0228 81 292 - 0
Fax: 0228 81 292 - 219
praevention@nada.de

NADA-App

Die NADA-App bietet hilfreiche Tools für Sportlerinnen und Sportler. Hier bekommt ihr schnelle und konkrete Antworten.

NADA-App iOS
NADA-App Android