Mitbestimmung 1 in der Prävention – Meinung äußern per Klick! 2Beteilige 3 Dich an GEMEINSAM GEGEN DOPING

Mach mit!

Deine Meinung zählt

Mit der Web-Applikation zur Mitbestimmung und Beteiligung von Athleten und Athletinnen an der Dopingpräventionsarbeit steht Dir ein Tool zur Verfügung, mit dem Du deine Anregungen, Vorschläge, Meinung und Ideen aktiv kommunizieren kannst und dadurch die Ausrichtung von GEMEINSAM GEGEN DOPING mitgestaltest.

1Warum Deine Stimme wichtig ist!

Deine Meinung in der Dopingprävention

Alle Angebote der NADA-Prävention – egal ob Schulungsveranstaltungen, der GGD-Infostand, der e-Learning-Kurs, die Broschüren oder der Online-Auftritt – zielen darauf ab, Dich für das Thema Anti-Doping zu sensibilisieren, gut zu informieren und Dir dabei zu helfen, Deinen Sport dopingfrei und sauber auszuleben! Und da die Präventionsangebote genau für Dich bereitgestellt werden, ist es so wichtig, dass Deine Stimme gehört und berücksichtigt wird.

Mit der Web-Applikation zur Mitbestimmung und Beteiligung von Athleten und Athletinnen an der Dopingpräventionsarbeit steht dir ein Tool zur Verfügung, mit dem Du deine Anregungen, Vorschläge, Meinung und Ideen aktiv kommunizieren kannst.

Wir freuen uns auf Deine Meinung!

So funktioniert es!

Mit wenigen Klicks zur Abfrage

  • Abfrage aussuchen

    Suche Dir aus der unten stehenden Übersicht eine laufende Abfrage aus, die Dich interessiert und merke Dir den dazugehörenden vierstelligen Zahlencode.

  • Per Klick zur App

    Klicke auf den Link zur App und wähle aus zwischen Umfrage, Agenda und Ideenwettbewerb.

  • Zahlen-Code eingeben

    Nach der erfolgreichen Eingabe des vierstelligen Zahlencodes teilst Du Deine Meinung mit und hilft dabei die Ausrichtung von GEMEINSAM GEGEN DOPING zu gestalten.

3Umfrageergebnisse

Deine Wünsche in der Doping­prävention

Über 300 Athlet*innen haben die Chance genutzt und uns mitgeteilt, in welchen Bereichen sie sich mehr Informationen oder Unterstützung durch die GEMEINSAM GEGEN DOPING Community wünschen.

Vielen Dank für Euren Einsatz!

Was dabei rausgekommen ist und wie es nun weitergeht erfahrt Ihr hier.

Ergebnisse

329 Sportler*innen aller Leistungsklassen haben sich an der Befragung beteiligt (ca. 1/3 Nachwuchskader, ¼ Perspektivkader, 1/6 Olympiakader, sowie kaderlose und paralympische Sportler*innen) und neben einer Multiple Choice Frage zu ihren Wünschen an die Verbände auch die Option einer Freitextantwort genutzt.

Die Frage, in welchen Bereichen Athlet*innen sich mehr Informationen oder Unterstützung wünschen, zeigt den verbreiteten Wunsch nach mehr Aufklärung im Bereich Nahrungsergänzungsmittel. Fast die Hälfte (48 %) der Teilnehmenden hat die entsprechende Antwort ausgewählt. Zweithäufigster Wunsch (30 %) ist eine verstärkte Einbindung des Umfeldes in die Dopingprävention, gefolgt von dem Wunsch nach einer offenen Kommunikation über Themen der Dopingprävention (28 %).

Darüber hinaus haben 35 Teilnehmer*innen Feedback zu weiteren Themen eingebracht, wie z.B. zum Meldesystem ADAMS und dem Dopingkontrollsystem. Es wurden aber auch Sorgen hinsichtlich der Abgabe einer unverschuldeten Dopingprobe, etwa durch die Einnahme von homöopathischen Mitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, freiverkäuflichen Drogerieartikeln oder einem passiven Cannabisaufnahme angeführt.

Auf Grund des eindeutigen Umfrageergebnisses und den in diesem Zusammenhang eingegangenen Freitextantworten, planen wir daher für die kommende Netzwerkveranstaltung von GEMEINSAM GEGEN DOPING im September `22 mehrere Workshops unter Beteiligung von Athlet*innen, die die Wünsche und Bedarfe der Athlet*innen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel in den Mittelpunkt stellen.  

Auch die weiteren Umfrageergebnisse werden wir nicht vergessen und diese künftig aufgreifen. So kann z.B. die gewünschte Umfeldeinbindung durch eine verstärkte Bewerbung der spezifischen Trainer*innen- und Elternangebote in der GEMEINSAM GEGEN DOPING Community zeitnah angestoßen werden.